• Primar Dr. Thomas Winter

    Spezialist für Herz, Gefäße und innere Organe.

    Primar Dr. Thomas Winter
  • Moderne Diagnostik für Herz, Gefäße und innere Organe

    Ausführlicher Gesundheitscheck mit modernster Diagnostik.

    Moderne Diagnostik für Herz, Gefäße und innere Organe

Neue und wichtige Informationen aus der Kardiologie

Mai 6, 2020

Herzschwäche


Herzschwäche ist eine häufige Ursache für Atemnot und Krankenhausaufenthalte

 

Wie häufig ist die Herzschwäche ?

Herzschwäche oder Herzinsuffizienz ist eine häufige Erkrankung, die mit dem Lebensalter zunimmt, so haben ca 10 % der über 70 jährigen eine Herzschwäche

 

Welche Arten von Herzschwäche gibt es ?

Das Herz kann man sich vereinfacht als Pumpe vorstellen, mit einer Pumpfunktion und mit einer Saugfunktion

Es gibt daher zwei Arten von Herzschwäche: die Pumpschwäche und die Saugschwäche, und auch Mischformen

 

Was sind die Beschwerden bei Herzschwäche ?

Leistungsschwäche, Atemnot bei körperlicher Anstrengung,  geschwollene Knöchel, Flüssigkeit in der Lunge

Im fortgeschrittenen Stadium typischerweise auch Atemnot bei flachem Liegen

 

 

Gibt es akute und chronische Formen ?

Die Beschwerden sind ähnlich, bei der akuten form aber plötzlich eintretend und massiv.

Ja, die akute Herzschwäche ist ein lebensbedrohlicher Notfall, der vom Notarzt versorgt werden soll und oft  eine Versorgung auf der Intensivstation  benötigt.

Die chronische Form zeigt ähnliche Beschwerden, die aber im Gegensatz zur akuten Form schon länger bestehen.

Was sind die Ursachen ?

Häufige Erkrankungsursachen: Hoher Blutdruck, Durchblutungsstörungen, Erkrankungen des Herzmuskels oder der Klappen

aber auch Diabetes, Schildrüsenerkrankungen, Nierenerkrankungen oder Lungenerkrankungen können zu Herzschwäche führen

 

Sind auch andere Organe betroffen ?

Ja, vor allem Stauung in die  Lunge und Verschlechterung der Nierenfunktion stehen hier im Vordergrund

Andererseits können Erkrankungen anderer Organe  die Ursache für  Herzschwäche sein (Diabetes, Schildrüsenerkrankungen, Nierenerkrankungen oder Lungenerkrankungen)

 

Wie ist der Verlauf und die Aussichten  des Patienten bei Herzschwäche ?

Wenn die Herzschwäche unbehandelt  bleibt, kommt es zum Fortschreiten der Erkrankung und dann ist die Lebenserwartung massiv eingeschränkt

Besonders ausgeprägt ist dies, wenn eine Einschränkung der Pumpfunktion vorliegt

Durch eine konsequente Behandlung kann das Fortschreiten verhindert werden und die Beschwerden gebessert werden


Wie wir die Herzschwäche diagnostiziert ?

Zur Diagnose brauchen wir immer ein EKG, Herzultraschall und ein umfangreiches Labor als Basis (ein spezieller Laborwert für Herzschwäche ist das pro BNP)

Eventuell noch  spezielle  Herzuntersuchungen (Herzkatheter, Herz CT, Herz Scan,....) und Untersuchungen anderer Organe (Ultraschalluntersuchungen Niere, Schilddrüse, Lungenfunktion…)

 

Wie wird die Herzschwäche behandelt ?

Durch die Behandlung kann die Herzschwäche gebessert werden und das Fortschreiten verhindert werden

Falls es eine Ursache gibt (hoher Blutdruck, Klappenfehler, Durchblutungsstörung oder Krankheiten anderer Organe) wird  diese behandelt

Fast immer  sind zusätzliche  Massnahmen notwendig:

Die Kombination mehrerer Medikamente in der entsprechenden Dosis ist lebenswichtig !

Die Medikamente werden in niedriger Dosis begonnen und werden langsam auf die Zieldosis gesteigert, es ist ganz wichtig eine ausreichende Dosis zu erreichen., um ein Fortschreiten aufzuhalten !

Gezieltes körperliches Training ist ebenfalls wichtig, Bewegungsmangel verschlechtert den Verlauf der Erkrankung

In fortgeschrittenen Fällen:

Spezielle Schrittmacher, herzstärkende Medikament intravenös über mehrere Tage im Krankenhaus , Kunstherz, Herztransplantation

Ganz wichtig !

Wichtig ist rechtzeitige Diagnose bei Atemnot und eine konsequente Behandlung

Kontakt

Dr. Thomas Winter
Südhang 21
4921 Hohenzell

Tel.: 0664 / 1722372
oder: 07752 / 81456

Öffnungszeiten

Montag und Mittwoch 14:00 - 17:00 Uhr

Terminvereinbarungen

Montag und Mittwoch 14:00 - 18:00 Uhr